Im Juli und August jeden Dienstag von 19.00 bis 21.00 Uhr

Kleinkaliber-Preisschießen für Gäste und Einheimische

Keine Anmeldung notwendig. Einfach vorbei kommen, mitmachen und Spaß haben!
Schießstand der Grömitzer Bürgergilde - Gildestraße 4

Image
Image

Kiek ok mol bi uns Facebook-Siet rin:    facebook

Unsere aktuellen Termine

Gilde-Veranstaltungen
  

Vun Harten willkamen op de Internet-Siet vun de Grömbser Bürger-Gill!

Wi wüllt ju hier een kleen beten över uns Gill vertellen. Uns givt dat nu al 526 Johr und wi sünd jümmers aktiv. Wi hebt dat hinkregen, dat wi oerntlich Nowass hebbt. De jung Lüüt hebbt den Sinn un Vördeel vun de Gemeenschap so as de Gill wedder kennt. So könt wi nich bloots de Traditschoon ant Leeven erholn, sünnern ok för de Taukunft sekern. Wi wöörn uns freu'n, ju op een vun unsen Veranstaltungen begrööten to könen un ju denn noch mihr över uns Gill un den Spooß den wi hier hebbt to vertellen! Hol ju fuchtig

Und für alle, die kein Platt verstehen, hier noch einmal auf Hochdeutsch:

Herzlich Willkommen auf den Internet-Seiten der Grömitzer Bürgergilde!

Wir möchten Ihnen hier ein klein wenig über unsere Gilde erzählen. Uns gibt es nun schon 526 Jahre und wir sind immer noch aktiv. Wir haben es geschafft, dass wir relativ viel Nachwuchs haben. Die jungen Leute haben den Sinn und die Vorteile einer Gemeinschaft wie der Gilde wieder erkannt. So können wir nicht nur die Tradtition am Leben erhalten, sondern auch für die Zukunft sichern. Wir würden uns freuen, Sie auf einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu können und Ihnen dann noch mehr über unsere Gilde und den Spaß den wir hier haben erzählen! Bis dahin machen Sie's gut!

krueger

Thorsten Krüger
Eerst Öllst
1. Ältermann

Unsere aktuellen Termine

Gilde-Veranstaltungen
  

Gelebte Tradition in der Geschichte, Gegenwart und Zukunft

Image

Die komplette Geschichte der Gilde finden Sie in unserer Festschrift, die wir zur 525-Jahr-Feier herausgegeben haben. Diese können Sie hier als PDF herunterladen. Aber Achtung: so groß wie unsere Geschichte ist auch diese Datei - rund 25 MB.

Die Grömitzer Bürgergilde von 1492 feierte 2017 ihr 525-jähriges Jubiläum. In einer Zeit des raschen Wandels und Umbruchs der Lebensbedingungen hat es die Grömitzer Bürgergilde seit vielen Jahrhunderten verstanden, ein fest verankerter Bestandteil im Gemeindeleben von Grömitz zu sein. Sie trägt durch ihre gesellschaftlichen Aktivitäten sowohl heute als auch in der gesamten Zeit ihres Bestehens zum guten Miteinander bei. Viele Veranstaltungen, wie das herausragende Ereignis des Vogelschießens im September eines jeden Jahres, finden sowohl bei Einheimischen als auch bei den Urlaubsgästen ein außerordentlich großes Interesse. Die Bürgergilde ist auch ein fester und prägender Partner der nunmehr seit über 50 Jahren währenden Patenschaft zur Bundesmarine, mit zunächst dem Minenjagdboot „Pollux“ und aktuell mit dem Minenjagdboot „Grömitz“ bzw. deren Besatzung „ECHO“.

Auch im sozialen Umfeld ist die Grömitzer Bürgergilde ein ganz erheblichem Maße aktiv. Sie stellt seit vielen Jahrzehnten die Gildehalle für Veranstaltungen und für den Schul- und Vereinsspor zur Verfügung. Im Jubiläumsjahr wurde dann auch der Anbau der Gildehalle umfänglich und barrierefrei saniert und umgebaut und kann für sozialgesellschaftliche Zusammenkünfte nunmehr noch besser genutzt werden. Hier ist ein Treffpunkt besonderer Güte entstanden.Die Bürgergilde hilft ihren in Not geratenen Mitgliedern und ist damit ein fester Anker auch in schweren Zeiten. Auch ist die Bürgergilde eine der Institutionen,die sich für den Erhalt der plattdeutschen Sprache einsetzt und in der die plattdeutscheSprache aktiv gelebt wird. Eine Sprache,die leider immer weniger Menschen inder heutigen Zeit noch beherrschen.

Image

Eine schnelle Übersicht der Gilde-Geschichte finden Sie im Zeitstrahl auf dieser Seite

Die Grömitzer Bürgergilde von 1492 feierte 2017 ihr 525-jähriges Jubiläum. In einer Zeit des raschen Wandels und Umbruchs der Lebensbedingungen hat es die Grömitzer Bürgergilde seit vielen Jahrhunderten verstanden, ein fest verankerter Bestandteil im Gemeindeleben von Grömitz zu sein. Sie trägt durch ihre gesellschaftlichen Aktivitäten sowohl heute als auch in der gesamten Zeit ihres Bestehens zum guten Miteinander bei. Viele Veranstaltungen, wie das herausragende Ereignis des Vogelschießens im September eines jeden Jahres, finden sowohl bei Einheimischen als auch bei den Urlaubsgästen ein außerordentlich großes Interesse. Die Bürgergilde ist auch ein fester und prägender Partner der nunmehr seit über 50 Jahren währenden Patenschaft zur Bundesmarine, mit zunächst dem Minenjagdboot „Pollux“ und aktuell mit dem Minenjagdboot „Grömitz“ bzw. deren Besatzung „ECHO“.

Auch im sozialen Umfeld ist die Grömitzer Bürgergilde ein ganz erheblichem Maße aktiv. Sie stellt seit vielen Jahrzehnten die Gildehalle für Veranstaltungen und für den Schul- und Vereinsspor zur Verfügung. Im Jubiläumsjahr wurde dann auch der Anbau der Gildehalle umfänglich und barrierefrei saniert und umgebaut und kann für sozialgesellschaftliche Zusammenkünfte nunmehr noch besser genutzt werden. Hier ist ein Treffpunkt besonderer Güte entstanden.Die Bürgergilde hilft ihren in Not geratenen Mitgliedern und ist damit ein fester Anker auch in schweren Zeiten. Auch ist die Bürgergilde eine der Institutionen,die sich für den Erhalt der plattdeutschen Sprache einsetzt und in der die plattdeutscheSprache aktiv gelebt wird. Eine Sprache,die leider immer weniger Menschen inder heutigen Zeit noch beherrschen.

Image

Die komplette Geschichte der Gilde finden Sie in unserer Festschrift, die wir zur 525-Jahr-Feier herausgegeben haben. Diese können Sie hier als PDF herunterladen. Aber Achtung: so groß wie unsere Geschichte ist auch diese Datei - rund 40 MB.

Image

Eine schnelle Übersicht der Gilde-Geschichte finden Sie im Zeitstrahl auf dieser Seite

Die Gilde erhält Minensuch-Drohne als Ausstellungsstück von der Bundesmarine

29. April 1993 – dieses Datum steht auf der Patenschaftsurkunde, die Bürgermeister Mark Burmeister an die Marine übergab. Anlass war ein Besuch der Besatzung des Marinejagdbootes „Grömitz“ zum 25-jährigen Bestehen der Freundschaft. Die Soldaten ihrerseits schenkten der Gemeinde einen 3,5 Meter langen orangefarbenen „Pinguin B3“. Die Unterwasserdrohne war jahrelang im Einsatz, wurde bei zahlreichen Nato-Aktionen genutzt und schließlich im Frühjahr ausgemustert. In Zukunft wollen die Marinekräfte Minen und Torpedos mit einer „Seefuchs“ aufspüren. So heißt die neue technische Generation. Jedoch befindet sich ihr Schiff noch bis November in der Peene-Werft in Wolgast.

Bürgervorsteher Heinz Bäker hält es für wichtig, dass es eine Verbindung zwischen Bundeswehr und Bevölkerung gibt. „Mit dem Abschaffen der Wehrpflicht hat etwas eingesetzt, was uns nicht gutgetan hat“, betonte er. Viele Bürger könnten nicht nachvollziehen, warum deutsche Soldaten im afrikanischen Mali oder am Hindukusch (Gebirge in Afghanistan und Pakistan) eingesetzt würden. Korvettenkapitän Philipp Palm ergänzte, dass er sich über das Treffen freue. Gemeinsam mit Vertretern der Stadtverwaltung sowie einiger Gildebrüder ging es nach dem offiziellen Teil zunächst auf den Golfplatz und später zum Schießstand.

 

Impressum
Grömitzer Bürgergilde von 1492 e.V

Amtsgericht Lübeck, VR 357 OL

Erster Ältermann (1. Vorsitzender)
Thorsten Krüger
Driftkoppel 7
2743 Grömitz

Verantwortlich für den Inhalt:

Schriftführer
Sören Muchow
Krusekoppel 14 A
23743 Grömitz

E-Mail: info@groemitzerbuergergilde.de

Haftungsausschluss:

Sören Kühlem oder die Bürgergilde Grömitz übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Angaben auf dieser Webseite. Unser Ziel ist es, aktuelle und genaue Informationen bereitzustellen. Allerdings kann nicht garantiert werden, dass die auf dieser Webseite verfügbaren Angaben tatsächlich aktuell, umfassend, komplett oder genau sind. Bei den bereitgestellten Informationen handelt es sich um solche allgemeiner Art, die nicht auf die besonderen Bedürfnisse bestimmter Personen oder Unternehmen abgestimmt sind. Sie sind nach bestem Wissen eingestellt. Sofern von dieser Webseite auf andere Webseiten verwiesen wird, kann Sören Muchow oder die Bürgergilde Grömitz deren Inhalt nicht beeinflussen und für diesen auch keine Verantwortung übernehmen.